News Sport / Freizeit / Gesundheit Wanderung / Tourismus 

Geologische Erlebnistouren Osteifel: “Mit Freunden unterwegs und Spaß am Wandern”

Urige Wanderwege durch zahlreiche geologische Besonderheiten unserer Region laden ein, entdeckt zu werden. Unsere antiken und neuzeitlichen Steinbrüche eröffnen ein Fenster in die geologische Geschichte unserer Erde. Eine Vielzahl von Vulkanausbrüchen formte das Bild dieser eindrucksvollen Landschaft. Sascha Brettl hat sich vor eineinhalb Jahren  mit seiner Firma “Geologische Erlebnistouren Osteifel” selbständig gemacht und bietet seitdem interessante geführte Wandertouren durch unsere Region an. Eventkompass MYK sprach mit Sascha Brettl.

Eventkompass MYK: Sascha, wie kam es zu der Entscheidung, eine eigene Firma für Wanderungen zu gründen?

Sascha Brettl

Sascha: Diese Entscheidung ist mir am Ende sehr leicht gefallen, geologisch gesehen hab ich schon Einiges an Erfahrung im Lava Dome (Deutsches Vulkanmuseum Mendig ) sammeln können, dort war ich von 2005 bis 2012 als Gästeführer tätig und hatte schon viele tausend Menschen durch unsere lebhafte und ereignisreiche Geschichte begleitet, sprich Lava Dome, Lava Keller und Laacher See. Doch aus persönlichen Gründen hatte ich den Entschluss gefasst, in meinen erlernten Beruf als Metallbauer zurückzukehren, zugegeben sicherlich die dümmste Entscheidung in meinem Leben, denn außer drei Bandscheibenvorfälle und einer OP hatte ich nicht sehr viel davon. Nachdem ich durch das Wandern meine Gesundheit wieder in den Griff bekommen hatte, entstand der Entschluss, Wandern und Geologie  miteinander zu verbinden letztendlich entstand auf diesem Weg die Idee der Geologischen Erlebnistouren Osteifel.

Es stimmt, dass wir in einer Gegend wohnen, in der Andere Urlaub machen. Als Einwohner der Pellenz und der Eifel fährt man oft durch die Region, ohne die Schönheit zu realisieren. Was hast du diesen Leuten zu sagen?

… Einfach mal aus dem Auto aussteigen, sich einige Stunden Zeit nehmen und sich von unserer eindrucksvollen Landschaft fesseln lassen.

Welche Besonderheiten in der Osteifel möchtest Du unserer Bevölkerung ans Herz legen?

Oh je da gibt es so Einiges, was zu erwähnen wäre, zum Beispiel die Wingertsbergwand, der Laacher See, oder die Genoveva-Höhle, ich könnte noch lange so weitermachen, denn das sind nur einige Punkte die man gesehen haben sollte.

Wie viele Kilometer legst Du eigentlich in der Woche zurück?

So einige, es dürften ca. 70-90 Km sein.

Wie ist das Feedback zu Deinen Angeboten?

Sascha ist auch Wegepate für den Traumpfad “Förstersteig” in unserer Region

Zu Beginn noch etwas verhalten, aber ich glaube das kennt jeder, der sich Selbständig macht. Von nichts kommt halt nichts. Doch auf einmal begann das Interesse an meinen Touren, zum Beispiel von den Traumpfaden – also der Rhein Mosel Eifel Touristik – die mir das Angebot machten, meine Touren zu bewerben wenn ich geführte Traumpfade-Wanderungen anbiete. Gesagt, getan und meine Gäste Zahl erhöhte sich dadurch natürlich auch. Aber das sollte ja nicht das Einzige gewesen sein, denn plötzlich gab es da Jemanden – Christian Stein von Motel Bobic, der mir mit seinen Grafik Talent zur Seite Stand und mir mein Logo, Flyer, Plakate und Bekleidung entworfen hatte. Jetzt konnte ich endlich Werbung machen. Aber da gab es ja auch noch den Eventkompass MYK, eine ebenfalls neu gegründete Seite, die durch ihre hervorragende Werbung das Interesse an meinen Touren noch gesteigert hatte. Überrascht war ich natürlich auch, als ich einen Anruf von Bob Murafca bekam, der mich zu einem  Interview ins Studio zu TV Mittelrhein eingeladen hatte. Hier konnte ich in “Live ab sechs” Rede und Antwort zu meine Touren stehen. Ein tolles Erlebnis!

Im laufe der Zeit knüpfte ich auch gute Kontakte zu den Touristikern  in unserer Gegend von Mayen bis Andernach und habe mich auch dem Tourismus-Zweckverband “Sagenhafte Vulkanregion Laacher See” angeschlossen.

Diesen Oktober gab es einen weiteren Meilenstein, denn vor kurzem habe ich mich als Wanderführer zertifizieren lassen, was ich dem Eifelverein zu verdanken habe. Denn Mitte diesen Jahres bin ich auch dort beigetreten und habe das Amt des Hauptwegewartes Süd für die Bereiche Mayen-Koblenz, Cochem-Zell und Vulkaneifel übernommen. Somit bin ich jetzt der Hauptverantwortliche aller Hauptwanderwege des Eifelvereins in diesen Regionen.

Also Offiziell darf ich mich jetzt “Zertifizierter Wanderführer, Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer und European Walk Leader” nennen, was mir und meinem Unternehmen natürlich die nötige Qualifikation verleiht.

Zu Guter Letzt möchte ich aber allen meinen Gästen und Unterstütztern danken für diese gute Zeit und den tollen Zuspruch, den ich bis jetzt erfahren durfte, ich habe viele liebe Menschen kennengelernt und hoffe natürlich, dass das auch so bleibt.

Die Wandersaison 2017 geht so langsam zu Ende. Was planst Du für das nächste Jahr?

Nächstes Jahr wird es einige Neuerungen geben ich möchte aber noch nicht so viel verraten – außer, dass es natürlich wieder viele sagenhafte Erlebnistouren gibt, die zur Zeit in Planung sind.

Danke für das Gespräch. Weiterhin viel Spaß und Erfolg!

 

Geologische Erlebnistouren Osteifel im Netz

Homepage: http://geologische-erlebnistouren-osteifel.de
Facebook: https://www.facebook.com/Geo.osteifel/

Ähnliche Artikel