Wanderung / Tourismus 

Im Engerser Feld beeindrucken Flora und Fauna

Experte führt Interessierte durch das faszinierende Schutzgebiet

Mit dem Engerser Feld verfügt Neuwied über ein faszinierendes Naturschutzgebiet. Viele seiner biologischen Besonderheiten offenbart es jedoch erst auf den zweiten Blick. Für diese Besonderheiten möchte die Tourist-Information mit der Führung „Flora und Fauna im Engerser Feld“ Interessierte sensibilisieren. Die Tour beginnt am Sonntag, 3. Juni, bereits um 9 Uhr. Treffpunkt ist der Kundenparkplatz der SWN an der Hafenstraße. Im Gepäck sollten die Teilnehmer unbedingt ein Fernglas mitführen, denn bei der rund zweistündigen Wanderung gibt es viel zu entdecken. Ein fachkundiger Führer weist nicht nur auf seltene Pflanzen am Wegesrand hin, von denen einige sogar die heimische Kräuterküche ergänzen können, sondern zeigt auch die Brutkolonien von Kormoran, Graureiher und Schwarzmilan. Nebenbei lernt man die Tricks der Mauersegler kennen oder beobachtet die Heckrinder. Und auf dem Rückweg entlang der Kiesseen zeigt sich die erfolgreiche Renaturierung des Bimsabbaugebietes. Dort hat sich die Natur das einst ausgebeutete Land zurückerobert, und der Mensch hat mitgeholfen bei der Entstehung bemerkenswerter Biotope.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Führung kostet 4 Euro pro Person, 6- bis 14-Jährige zahlen 2 Euro. Weitere Informationen, auch zu individuellen Führungen, gibt es bei der Tourist-Information der Stadt Neuwied, Telefon 02631 802 5555;
E-Mail: tourist-information@neuwied.de. Einen Überblick über alle Führungen gibt es im Internet unter www.neuwied.de/stadtfuehrungen.html.

(Pressemitteilung der Stadt Neuwied)

Ähnliche Artikel