Kunst / Kultur / Bildung 

Koblenz: Einrichtung eines ehrenamtlichen Kulturforums

Partizipation, Bürgerbeteiligung und Austausch sind wichtige Bausteine in der langfristig und nutzerorientierten Weiterentwicklung des lokalen und regionalen Kulturraums. Anknüpfend an die Überlegungen des letzten Jahres im Kontext der möglichen Kulturhauptstadt-Bewerbung richtete die Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz zur Erhöhung der Beteiligungsmöglichkeiten für BürgerInnen ein ehrenamtliches Kulturforum ein. Neben weiteren Begegnungsräumen, wie dem zweimal im Jahr stattfindenden Kulturfrühstück oder der monatlichen Kultursprechstunde der Kulturdezernentin, bietet sich das Kulturforum als weitere Dialogmöglichkeit und zur Stärkung des gezielten Austausches zwischen der Verwaltung und den Kulturakteuren sowie auch zwischen Kulturakteuren und NutzerInnen.

Das ehrenamtliche Kulturforum besteht aus Repräsentanten verschiedenster Altersgruppen und unterschiedlichster gesellschaftlicher Gruppierungen des Koblenzer Kulturraums. Es soll als Ideengeber für kulturelle Projekte und Vorhaben im Kulturraum Koblenz und Region fungieren. Die Mitglieder bringen dabei ihre in der Kulturarbeit gewonnenen Erfahrungen, Kenntnisse und Netzwerke zu dessen Weiterentwicklung mit ein. Ein öffentliches Bewusstsein für kulturelle Belange und die Möglichkeit der Mitwirkung von Bürgern und Bürgerinnen, von Vereinen und Initiativen an der Entwicklung und Zukunftsgestaltung des Kulturraums sollen daneben gestärkt werden. In regelmäßigen Abständen kommt das Forum zusammen. Dabei können die Mitglieder Anliegen und anregende Impulse formulieren, neue Aktionsräume eröffnen sowie über Entwicklungen und Herausforderungen im Kulturraum informieren.

Bei der ersten Zusammenkunft wurden Highlights der Europäischen Kulturhauptstädte der vergangenen 8 Jahre präsentiert. Es ging dabei um die Frage, welche besonders gelungenen, nachhaltig wirkenden Projekte, Veranstaltungen und Aktionen für die Koblenzer Kulturarbeit inspirierend sein könnten. Insbesondere kulturelle Nachwuchsförderung, Kunst und Kultur im öffentlichen Raum sowie Stadtteilkultur und regionale Zusammenarbeit im Kulturbereich standen dabei im Mittelpunkt. Auch das Bedürfnis nach einer Bestandsaufnahme der bestehenden Kulturangebote in den verschiedenen Bereichen, der Koordination sowie das Aufzeigen von Bedarf und zukünftigen Entwicklungspotentialen waren Thema. Das nächste Treffen des ehrenamtlichen Kulturforums findet im Herbst statt.

(Pressemitteilung der Stadt Koblenz; Foto: webjet.media)

Ähnliche Artikel