Comedy / Kabarett News 

„Live Lounge“ holt Comedy vom Feinsten auf die Bühne

Drittes Paket der Veranstaltungsreihe präsentiert vier bekannte Künstler

Konzert beim ersten, Poetry Slam beim zweiten Mal: Fehlt nur noch der Comedy-Abend, um den Dreierpack der neuen „Live Lounge“-Reihe im städtischen Jugendzentrum Big House gehaltvoll abzurunden. Und der geht am Freitag, 15. Juni, über die Bühne. Das Neuwieder Kulturkollektiv als Veranstalter der „Live Lounge“ bittet für diesen Abend vier Fachleute auf die Bühne: Falk Schug hat sich in der Szene durch Auftritte bei „Nightwash“ einen guten Namen gemacht. Lebensnah und mit trockenem Humor berichtet der angehende Sozialpädagoge von seiner aufreibenden Arbeit bei Familien mit Förderbedarf und von seinen Versuchen, deren Kinder auf den rechten Weg zu führen. Merlin Schmidt zählt mit seinen 18 Jahren mit Abstand zu den jüngsten Comedians im Land. Er ist seinem erschreckend komischen Leben im Grunde genommen hilflos ausgeliefert. Eine Erfahrung, die Schmidt zum Stand-up-Comedian hat werden lassen, der mit Schülerklamauk rein gar nichts am Hut hat.

Amir Shabazz wiederum ist ein Comedian mit muslimischen Hintergrund. Das heißt: Er hat Einblick in verschiedene Kulturen und steht so schnell zwischen den Stühlen. Das ist anstrengend, aber auch komisch. Ob Vorurteile, Ernährungsdebatten oder Medienkritik – Amir findet den Alltagsirrwitz in fast jeder Situation.

Jens Heinrich Claassen ist Stammgast bei „Nightwash“ und im Quatsch Comedy Club. Eine gehörige Portion Selbstmitleid und ein gerüttelt Maß an Enthusiasmus  zeichnen seinen Auftritt aus, aber auch kompetentes Klavierspiel. Sein Programm wirkt auf die Zuhörer gleichermaßen spontan wie impulsiv.

Das Programm am 15. Juni beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro. Wer Interesse hat, bei der Initiative Kulturkollektiv mitzuwirken, meldet sich bei Tanja Buchmann, E-Mail tanja.buchmann@neuwied.de, Tel. 02631  802 172, oder Jonas Kern, E-Mail jonas.kern@neuwied.de, Tel. 02631 802 734.

(Pressemitteilung der Stadt Neuwied)

Ähnliche Artikel