Kunst / Kultur / Bildung 

„Die Stadt“ im Alten Arresthaus: Kunstausstellung in der Stehbach-Galerie eröffnet

In diesen Tagen wurde die Kunstausstellung „Die Stadt“ in der Stehbach-Galerie durch Oberbürgermeister Wolfgang Treis eröffnet.

„Sie sind nicht gekommen, um mir zuzuhören, sondern um die tollen Werke der Künstlerinnen und Künstler zu bewundern“, lies der Stadtchef die anwesenden Kunstfreunde schnell wissen.

Bei den Werken geht es um die Stadt als Lebensraum mit all‘ ihren Facetten und die Menschen, die in einer Stadt leben. Auch Impressionen der Partnerstadt Joigny, ausgestellt von Ruth Rebell, sind zu sehen. Auf diese Impressionen aus der Partnerstadt Joigny bezog sich auch Oberbürgermeister Treis und wies darauf hin, dass just am Eröffnungswochenende auch der Bürgermeister Moraine in Mayen verweilte.

Viele bekannte Gesichter sind bei den ausstellenden Künstlern der Winterausstellung 2018 zu entdecken: Einige haben schon an der Winterausstellung 2017 teilgenommen, andere haben in diesem Jahr schon mit Einzelausstellungen die Kunstinteressierten beeindruckt.

Die 18 ausstellenden Künstler/innen repräsentieren quasi einen „Querschnitt“ der regionalen Kunstszene: Erfahrene Künstlerinnen und Künstler sind ebenso anzutreffen wie Schüler – also Nachwuchs-Kunstschaffende – der Internationalen Jugendkunstschule und überregional bekannte Namen. Ebenso vielfältig ist auch die Bandbreite der gezeigten Kunstwerke. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.

Die Ausstellung ist bis Sonntag, 23. Dezember, samstags und sonntags, 11 bis 17 Uhr, geöffnet Der Eintritt ist frei.

(Pressemitteilung der Stadt Mayen)

Ähnliche Artikel