Festival / Event Kunst / Kultur / Bildung 

Vertragsverlängerung beschlossen: Daniel Ris bleibt den Mayener Burgfestspielen erhalten

Daniel Ris bleibt den Mayener Burgfestspielen bis einschließlich 2021 als Intendant erhalten: Die Vertragsverlängerung um zwei weitere Jahre hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 26. September beschlossen.

2017 trat Ris die Nachfolge von Peter Nüesch an – und das mit großen Erfolg. Seine erste Spielzeit brachte einen neuen Besucherrekord: 36.443 Menschen erlebten sein Mayener Debüt. Auch im zweiten Jahr seines Wirkens in Mayen schrieben die Burgfestspiele unter seiner Intendanz Rekordzahlen: 36.450 Gäste kamen in die Genovevaburg und ins Alte Arresthaus. Man darf also auf die kommenden drei Jahre gespannt sein.

Das Programm für 2019 steht dabei schon fest. Als Familienstück wird „Am Samstag kam das Sams zurück“ gezeigt und mit „Ernst sein ist wichtig“ und „The Rocky Horror Show“ wird das Programm auf der Bühne in der Genovevaburg ergänzt. Im Alten Arresthaus kann man „Er ist wieder da“ und den Jugendklub mit „Nur Ophelia“ erleben.

Mehr Informationen gibt es auch unter www.burgfestspiele-mayen.de . Video-Impressionen aus der Spielzeit 2018 findet man außerdem unter https://www.youtube.com/stadtmayenzeit.

(Pressemitteilung der Stadt Mayen; Foto: Daniel Ris © Gela Megrelidze)

Ähnliche Artikel