Politik 

Voraussetzung zum Erwerb Ehrenamtskarte erweitert

Stadtverwaltung: Heike Heuchemer informiert Interessierte

In Rheinland-Pfalz genießt das Ehrenamt höchste Wertschätzung. Auf Landesebene engagieren sich rund 1,7 Millionen in Sportvereinen und Rettungsdiensten, bei der Feuerwehr und im Katastrophenschutz, in der Brauchtumspflege und im Naturschutz sowie im sozialen und kirchlichen Bereich. Daher stieß die Einführung der Ehrenamtskarte allenthalben auf große Zustimmung. Mit der Karte für ehrenamtlich Aktive, die sich wöchentlich mindestens fünf Stunden oder 250 Stunden im Jahr engagieren, wird deren enormer Einsatz für die Bürgerschaft gewürdigt.

In Neuwied sind bislang mehr als 90 Ehrenamtskarten vergeben worden. Heike Heuchemer, die seit kurzem in der Stadtverwaltung für die Vergabe der Ehrenamtskarte zuständig ist, weist auf die zahlreichen Möglichkeiten hin, sich ehrenamtlich einzubringen. „Das reicht von einem regelmäßigen wöchentlichen bis zu einem projektbezogenen Einsatz“, sagte sie. Heuchemer macht auch auf die neueste Errungenschaft für Ehrenamtliche aufmerksam: die Jubiläums-Ehrenamtskarte. Sie weiß: „Die hat das Land kürzlich eingeführt, um außergewöhnlich langfristiges Engagement besonders zu würdigen. Ehrenamtliche, die sich 25 Jahre oder länger engagiert haben, können die Jubiläums-Ehrenamtskarte, kurz JEK, ab sofort beantragen und damit im ganzen Land Vergünstigungen in Anspruch nehmen.“ Gemeinsam mit Oberbürgermeister Jan Einig sieht Heuchemer das als starkes Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung  für die großen Leistungen der Ehrenamtlichen.

Heike Heuchemer steht Interessierten bei Fragen zur Ehrenamtskarte unter Telefon 02631 802 129, E-Mail hheuchemer@neuwied.de, zur Verfügung. Sie ist zudem Ansprechpartnerin für Vereine, die allgemeine, nicht in direktem Zusammenhang mit dem Ehrenamt stehende Fragen haben.

(Pressemitteilung der Stadt Neuwied; Foto: Für Oberbürgermeister Jan Einig ist die Ehrenamtskarte eine hervorragende Form zur Anerkennung ehrenamtlichen Engagements. Heike Heuchemer informiert Interessierte über die Voraussetzung für deren Erhalt.)

Ähnliche Artikel